Über mich

Ich lebe in Berlin und  arbeite als Ingenieur. In meiner Freizeit fotografiere und schreibe ich.

Ingenieur ist nicht gerade der Schwulen-Klischee-Beruf, aber ich habe selten alle Schubladen aufgefüllt, die mir geöffnet wurden. Das Leben ist vielschichtig und bunt. Das gilt nicht nur für die Anderen, das nehme ich auch für mich in Anspruch.

Ich beobachte gern – möglichst mit einem mitfühlenden Schmunzeln im Gesicht. Die Schwächen der Anderen beruhigen mich vor der Angst vor meinen eigenen. Sie machen, dass ich mich als Teil des Ganzen fühle. Wenn Ihr wisst, was ich meine. Das ist der Antrieb für meine Streifzüge mit der Kamera und für mein Schreiben.

Der Ingenieur in mir steht für Funktionalität, für eine Weiterentwicklung der materiellen Basis, damit immer mehr Menschen eine sichere materielle Versorgung und vor allem Zeit besitzen für ihre persönliche Weiterentwicklung. Ein bisschen naiv? Ja, und?

Wie war das noch: „Erst das Fressen und dann die Moral …“ Da ist was dran, auch wenn es brutal formuliert ist.

Mein erstes Buch „Aus den Fugen“ ist eher unterhaltsam und fröhlich. Das bin ich auch, gern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s